Textgenerator SEO

Das Einmaleins des Textgenerator SEO

Bei der Nutzung von Textgeneratoren ist es wichtig, die erstellten Inhalte so zu optimieren, dass sie für Suchmaschinen gut sichtbar und relevant sind. Hier sind einige Tipps, wie Sie SEO-Aspekte optimieren können, wenn Sie Textgeneratoren verwenden.

Textgenerator SEO – auf das Briefing kommt es an

Ob SEO-relevante Aspekte in einem KI-generierten Text enthalten sind, hängt ganz davon ab, ob Sie es im Briefing entsprechend vorgegeben haben. Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie SEO-Vorgaben innerhalb eines KI Prompts integrieren können.

  1. Geben Sie klare Anweisungen zur gewünschten Keyword-Integration. Definieren Sie konkret, welche Keywords wie oft im Text erscheinen sollen (sog. Keyword-Dichte).
  2. Klären Sie im Briefing, welche Themen abgedeckt werden sollen und welche Informationen unbedingt im Text enthalten sein müssen. Je genauer diese Vorgaben, desto relevanter wird der generierte Inhalt sein.
  3. Geben Sie an, welche Textstruktur Sie bevorzugen. Soll der Text Absätze, Bullet Points oder Untertitel enthalten? Soll er in Form einer Anleitung, einer Erklärung oder einer Produktbeschreibung verfasst sein?
  4. Spezifizieren Sie die gewünschte Textlänge. Einige Textgeneratoren ermöglichen es, eine Mindest- bzw. Höchstwortzahl anzugeben.
  5. Fordern Sie den Generator auf, verschiedene Varianten von Keywords zu verwenden, um die Natürlichkeit des Textes zu erhöhen.
  6. Falls der Textgenerator eine Überarbeitungsfunktion bietet, bitten Sie um Feedbackschleifen, damit Sie generierte Texte überprüfen und anpassen können, um sicherzustellen, dass sie allen SEO-Anforderungen entsprechen.

Was die meisten Textgeneratoren nicht leisten

Während Textgeneratoren viele nützliche Funktionen bieten können, gibt es spezifische SEO-Aspekte, die oft nicht ausreichend abgedeckt sind. Hier sind einige Aspekte, die bei den meisten Textgeneratoren häufig vernachlässigt werden – an diesen Stellen müssen Sie im Normalfall also selbst Hand anlegen.

  • Textgeneratoren verwenden oft Daten bis zu ihrem letzten Trainingszeitpunkt – Paradebeispiel hierfür wäre ChatGPT. Aktuelle Trends, Ereignisse oder Entwicklungen können daher nicht immer in die generierten Texte integriert werden.
  • Local SEO: Spezifische lokale SEO-Details wie umliegende Geschäftsadressen, Öffnungszeiten und lokale Veranstaltungen können von Textgeneratoren oft nicht korrekt eingefügt werden.
  • Textgeneratoren können grammatikalische Fehler oder falsche Informationen erzeugen, die nicht immer zuverlässig erkannt werden. Daher ist eine manuelle Überprüfung in der Regel unerlässlich.
  • Automatisch generierte Texte weisen oft die Tendenz auf, generische Informationen zu wiederholen, anstatt einen einzigartigen Mehrwert zu bieten, der für ein besseres SEO-Ranking wichtig ist – das Stichwort hierzu lautet Unique Content.
  • Textgeneratoren berücksichtigen möglicherweise nicht die spezifischen Anforderungen verschiedener Plattformen wie Amazon-Produktbeschreibungen, YouTube-Beschreibungen oder ähnlichem.

Welches ist das beste Tool für Textgenerator SEO?

Es gibt eine Vielzahl von Textgeneratoren auf dem Markt, allerdings zeichnen sich nur wenige davon für Textgenerator SEO aus. Die Wahl des besten Textgenerators hängt darüber hinaus von verschiedenen Faktoren ab, einschliesslich Ihrer spezifischen Anforderungen, des Budgets und Ihrer persönlichen Präferenzen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ein paar der populärsten Textgeneratoren vor, die sich für die Integration von SEO-Aspekten eignen.

OpenAI’s GPT-3

OpenAI’s GPT-3, weithin auch als ChatGPT bekannt, ist ein leistungsstarker Textgenerator, der in der Lage ist, qualitativ hochwertige und relevante Inhalte zu erstellen. Er kann für eine Vielzahl von Anwendungen genutzt werden. Um SEO-optimierte Texte zu erhalten, müssen Sie jedoch innerhalb des Briefings konkrete Vorgaben dazu machen. Eine automatische Berücksichtigung findet nicht statt und es gibt auch keine SEO-spezifischen Shortcut-Funktionen.

Neuroflash

Neuroflash eignet sich bestens für Textgenerator SEO, da es massgeschneiderte Funktionen für diese Kategorie bietet. Die leistungsstärksten Features kommen allerdings nur in der bezahlpflichtigen Version zum Tragen. Beispielsweise kann man mit Neuroflash SEO-relevante Bilder generieren oder eine ausführliche „Nutzer fragten auch“ Sektion für den Text erstellen lassen.

EasyPeasy

Dieser Textgenerator beinhaltet nur eine überschaubare Anzahl an SEO-spezifischen Funktionen. Da wären „Titel und Meta-Beschreibungen für SEO erstellen“ und die sogenannte „SEO-Inhaltskurzübersicht“. Mit diesem Tool sind Sie also auch eher auf das Briefing angewiesen, um innerhalb von ganzen Texten SEO-Inhalte unterzubringen.

Google Bard

Auch Marktriese Google ging kürzlich mit einem hauseigenen Textgenerator an den Start. Google Bard ist zwar noch in der experimentellen Phase, punktet aber immerhin mit Echtzeitzugriff auf alle gewünschten Informationen. Die komplexe Texterstellung steckt hingegen noch in den Kinderschuhen – hier steht und fällt alles mit dem vorgegeben Briefing. Wer sich die Zeit nimmt und sich in die Materie reinfuchst, erhält mit Google Bard jedoch einen durchaus Textgenerator SEO-fähigen Vertreter.

14. Mai 2024Allgemein

Automatisierung vs. Arbeitsplatzsicherheit: Sind Berufe von KI gefährdet?

Von der Automatisierung wiederkehrender Aufgaben bis hin zur Schaffung völlig neuer Berufsfelder hat KI das Potenzial, unsere Arbeitsweise grundlegend zu

30. April 2024Webseite

Die Zukunft der Barrierefreiheit im Netz: Alles, was Sie über das neue BFSG wissen sollten

Das neue Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG) könnte auch für Sie relevant sein - besonders für diejenigen, die ihre Websites und Webshops international

Weiterlesen
18. April 2024Security

Sicheres Onlineshopping: Unsere 6 Tipps zum Schutz vor Betrug und Datenmissbrauch

Sicheres Onlineshopping punktet mit Bequemlichkeit, grosser Auswahl und oftmals günstigeren Preisen. Mit dem wachsenden E-Commerce-Markt haben jedoch auch die Risiken

Weiterlesen
8. April 2024Allgemein

Neuer Master-Studiengang MSE „Information and Cyber Security“ ab Herbst 2024

Ab Herbst 2024 wird es den neuen MSE-Schwerpunkt "Information and Cyber Security" geben. Schweizer Fachhochschulen werden damit der steigenden Nachfrage

Weiterlesen
Das Einmaleins des Textgenerator SEO
Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Einfach melden.